hautnah erleben

Da Bilder mehr sagen als Worte, habe ich mir überlegt, von Weihnachten, Silvester sowie den wunderbaren Tagen dazwischen einfach ein paar Fotos hochzuladen und diese ganz schlau zu kommentieren.


                                                            Brasov/Brassó/Kronstadt


Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt gehört in Rumänien genauso zu Weihnachten wie in Deutschland-das ist auch gut so.

Da kam noch das Gefühl von Winter auf-auf dem Marktplatz.

Ausblick genießen

Schnee, vereiste Bäume, Sonnenstrahlen

Seilbahn fahren

Sonnenuntergang


Marktplatz Piata Sfatului

gut 25 Jahre alter Dacia, in dem wir uns ab und zu mal fortbewegten (inkl. Tourguide)

alte sächsische Klosterburg

Die Rumänen wissen, worauf es wirklich ankommt.

kleiner geklauter Tannen"baum" mit Geschenken

Stadtrand oder: da wo die coolen Leute wohnen (Wir)

E-Busse-verrückte Kombination für deutsche Augen





Budapest

Elisabethbrücke

Kettenbrücke

sehr lange Rolltreppen auf denen einem glatt mal schwindelig werden kann

Mal wieder Glühwein-was will man mehr bei diesem traumhaften Ausblick vom St. Gellért Berg?



Markthalle mit vielen tollen Geschäften (neben Fleischern, die ganze Schweine auf der Theke liegen haben).


looooooove 

Kecskemét

Fußgängerpassage an Flaniermeile mit Synagoge im Hintergrund (nix mit Gotteshaus..ein Club ist da drin!)

Platz mit unzähligen Kirchen

Abendspaziergang


Vorstadt

Frühlingsgefühle?

Damit mussten wir wirklich 11 Stunden zurück nach Marosvásárhely fahren. Nach der Grenze wurde es eine einzige Holperpartie-Rumänien ist eben doch um einiges rückständiger-in vielen Aspekten.

So, nach der 11-tägigen Reise bin ich wieder im Kinderheim angekommen. Was das bedeutet? Wieder zurück in den Alltag finden.. und außerdem? Zahnbürstenwechsel! Denn ein Drittel meines Auslandsabenteuers ist unglaublicherweise schon vorüber.

Vorsätze fürs neue Jahr?
Alles Geld auf den Kopf haun und rumreisen so viel es nur geht.

Ich hoffe ihr seid gut reingerutscht und euer 2014 wird ein Jahr voller Gesundheit, Liebe, Abenteuern und neuen Erlebnissen.

PUSZI


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Es war einmal..

Abschiedsblues

mehr Meer, bitte.